20.11.2019

Einladung zur Weihnachtsfeier

Wir laden herzlich ein zur Weihnachtsfeier am Freitag, dem 20. Dezember 2019, um 16:00 Uhr im Festsaal der Evangelischen Stiftung Loher Nocken.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen, geselligen Nachmittag mit Bühnenprogramm und anschließendem Weihnachtsdorf.

 

18.11.2019

Zwei große Spenden innerhalb einer Woche

Spendenerlös beim Heimatabend

Am Freitag, dem 8. November, fand im voll besetzten Festsaal der Stiftung Loher Nocken der alljährliche Heimatabend statt. Seit langem ist es Tradition, dass an diesem Abend zum einen unsere Jongleurgruppe, unter Leitung von Karsten Weigel, auftritt und zum anderen für unsere Stiftung gesammelt wird. Nach einem sehr stimmungsvollen und ausgelassenen Abend kamen stolze 1.347,40 € zusammen. Weiterhin konnte man in der regionalen Zeitung lesen, dass der Sparkassenvorstand, Uwe Volkmer, den Betrag auf 1.800,00 € erhöhte und der Ehrennachtwächter, Olaf Steinhaus, noch 200,00 € obendrauf setzte, so dass unser Einrichtungsleiter, Dr. Thomas Trapper, 2.000,00 € entgegennehmen konnte.

Dr. Trapper erzählte allen Anwesenden und Spendern im Festsaal, dass diese Spende für den geplanten Umbau des Saals mit neuer Fensterfront, neuem Boden, neuer Beleuchtung, neuer Fluchttür und einer Akustikdecke verwendet wird.

Finanzielle Unterstützung vom Lions Club Ennepe-Ruhr

Am Mittwoch, dem 13. November, kamen Vertreter des Lions Club Ennepe-Ruhr mit einer Spende zum Loher Nocken. Bereits in der Vergangenheit hatten die Mitglieder des Lions Clubs die Errichtung der Baby Uni finanziell unterstützt.

Aktuell bedarf die Baby-Uni eine neue Küche, welche inzwischen bestellt worden ist. Im informativen Austausch überreichten die Herren Bodo Bongen, Klaus Bernecker und Friedrich Döpp vom Lions Club Ennepetal-Ruhr dem Geschäftsführer Dr. Thomas Trapper, der Kinderbereichsleiterin Nesrin Goy sowie dem Verwaltungsleiter Hans-Georg Bau einen symbolischen Scheck in Höhe von 3000,00 € für die Küchenneugestaltung der Baby-Uni.

20191113lionsclubspende

 

19.11.2019

Martinsumzug am Loher Nocken

Unter dem Motto: "Wir feiern gemeinsam Sankt-Martin" trafen sich am 11.11.2019 um 17:00 Uhr viele kleine und große Bewohner/innen als auch Gäste auf dem Gelände der Ev. Stiftung Loher Nocken, um mit Rudi, dem Ponny, und Elin alias Sankt-Martin, eine Runde um die Häuser zu laufen. Die Kinder hatten ihre selbst gebastelten Laternen dabei, waren aufgeregt und gespannt zugleich, und alle sangen gemeinsam auf dem Weg die eingeübten Lieder. Anschließend versammelten sich alle am Martinsfeuer, aßen Weckmänner und tranken Kinderpunsch. Rudi, das Ponny, genoss an diesem Abend bei den Kindern eine Sonderstellung und ganz viele Streicheleinheiten.      

20191111martin2bild

 

13.11.2019

Fachtagung Positive Peer Counseling

Am 5.11.2019 war Prof. Dr. Günther Opp zu Gast bei uns in der Einrichtung. Herr Opp ist Sonderschullehrer, Dr. der Philosophie und Professor für Sonderpädagogik an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg. Weiterhin ist er der Initiator des Projektes "Gemeinsam statt einsam". 2006 veröffentlichte er mit Nicola Unger das Buch "Kinder stärken Kinder. Positive Peer Culture in der Praxis". Das mit dieser Publikation verbundene Projekt "Gemeinsam statt einsam" wurde mit dem Usable-Preis der Körper-Stiftung ausgezeichnet.

Zuerst wurde Prof. Dr. Opp vom Einrichtungsleiter, Herrn Dr. Trapper, begrüßt. Anschließend führte Prof. Opp die zahlreichen Zuhörer im Festsaal mit einem Vortrag in die Theorie und Praxis der Positive Peer Culture ein. Seine forschende Arbeit begann, nachdem er von Jugendlichen mitgenommen wurde, die in einem Ghetto lebten und in problemorientierten Gesprächsrunden ihre psychischen Bewältigungskompetenzen in schwierigen Lebenswelten stärkten. Prof. Opp sieht grundsätzlich die Möglichkeit, das Konzept Positiver Peerkultur nicht nur für Kinder und Jugendliche aus schwierigen Lebenssituationen, sondern für alle Kinder im Alter ab 3 Jahren in die Praxis umzusetzen. Er stellte die Frage einer amerikanischen Psychologin in den Raum: " Wenn der Einfluss der Gleichaltrigen mehr Gewicht hat als die Eltern, ist dann Erziehung sinnlos?" Nein, das ist es nicht. Aber es bedarf einer starken, empathiefähigen und kindorientierten Lebenswelt, wenn die Erziehungsbemühungen erfolgreich sein sollen.

Als Beispiel für desaströse Erziehungsumwelten empfahl er den aktuell laufenden Kinofilm "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt.

20191105fachtagprofopp

In der Pause wurde angeregt über das Thema diskutiert.

Im zweiten Teil des Vortrages ging es vor allem um die Praxis Positiver Gruppenkultur, angefangen bei zwei grundlegenden Bedürfnissen des Menschen, zum ersten nach Selbstbestimmung und zum zweiten nach sozialer Einbindung. Mit vielen Fallbeispielen erläuterte Prof. Opp, wie wichtig die Wechselwirkung von Gemeinschaft und Individuum ist. Es wurde gezeigt, wie wir als Erziehende Kinder und Jugendliche dabei unterstützen  können, erfolgreich in Gruppen zu agieren, zum einen als Einzelne, aber auch als Gruppenmitglied  in Beziehung zu anderen Kindern. Das finale Ziel der Positive Peer Culture ist es, dass sich Kinder gegenseitig helfen (Prinzip der reziproken Hilfe) und die Gruppe bzw. Gemeinschaft stärkt und Schutz bietet. Und daraus resultierend ändert sich der pädagogische Bezug durch PPC dahingehend, dass nicht der Pädagoge oder Mentor im Vordergrund steht, sondern die Gruppe.

Nach den ausführlichen, interessanten und kurzweiligen Ausführungen von Prof. Opp fand nach der Mittagspause der zweite Teil des Fachtages statt, ein Fachgespräch über Erfahrungen mit Positiver Peerkultur in unterschiedlichen Abteilungen unserer Einrichtung.  

  

31.10.2019

Verabschiedung von Herrn Arnulf Arentz

Am 5. September 2019 wurde Herr Arnulf Arentz vom Vorsitzenden des Kuratoriums, Pfarrer Armin Kunze, aus seinem Vorstandsamt verabschiedet. 2019 09 05verabschiedungarentz2

Herr Arentz begann am 29. Juni 1988 seine ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstandsgremium der Ev. Stiftung Loher Nocken als zweiter stellvertretender Vorsitzender. 13 Jahre später, im Jahre 2001, übernahm Herr Arentz das Amt zum zweiten Stellvertretenden des Kuratoriumsvorsitzenden.

Im Juni 2012 erfolgte eine Neuaufstellung der Organe der Ev. Stiftung in Vorstand und Kuratorium mit gleichzeitigem Beschluss einer neuen Satzung. Herr Arentz blieb Mitglied im Vorstand und wurde zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes gewählt. Diese Funktion führte er bis zum 22. Mai 2019 aus. Herr Arnulf Arentz war von allen Vorstandsmitgliedern in seiner Funktion mit knapp 31 Jahren am längsten mit der Ev. Stiftung Loher Nocken verbunden.

Herr Dr. Trapper betonte in seiner Dankesrede nicht nur die lange Amtszeit und das Engagement von Herrn Arentz, sondern ebenso das damit verbundene Tragen der Verantwortung für die Ev. Stiftung, den steten Blick für die jungen Menschen und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit drei sehr unterschiedlichen Heimleitungen.

Herr Dr. Thomas Trapper bedankte sich im Namen der Ev. Stiftung Loher Nocken herzlich bei Herrn Arnulf Arentz und wünschte ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute und beste Gesundheit.

 

16.10.2019

Erlebnisreiche Tage im Europa-Park

Am Montag, dem 14.10.2019, stiegen 33 Kinder und 12 Mitarbeiter/innen unserer Einrichtung und einigen anderen Kindern um 7 Uhr in der Frühe in einen großen Reisebus und machten sich auf den Weg nach Rust zum Europa-Park. Gegen Mittag erreichten wir das "Bell Rock-Hotel" und bezogen unsere wunderschönen Zimmer. Anschließend bekamen wir die Eintrittskarten und durften 2 Stunden lang und ohne anzustehen Fahrgeschäfte fahren. Nach einem leckeren Essen im Park haben wir gemeinsam den Abend am Hotel-Pool ausklingen lassen, wo die Kinder nach Herzenslust plantschen konnten, um danach völlig erschöpft in die Betten zu fallen und sofort einzuschlafen. Am nächsten Morgen zogen wir, nachdem wir uns reichlich am Frühstücksbuffet gestärkt hatten, erneut in den Park und genossen einen weiteren Tag die Parkangebote wie Achterbahnen, Fahrgeschäfte, Live-Shows usw. Nach einem abschließenden gemeinsamen Mittagessen im Park fuhren wir wieder zu unserer Einrichtung zurück.

Organisiert wurde der Ausflug von Gaby Schäfer, Vorstandsvorsitzende von sunshine4kids e. V. Für uns alle waren es zwei sehr ereignisreiche und abenteuerliche Tage, die lange in Erinnerung bleiben werden. Dafür sagen wir "Vielen Dank".

20191014 Europa Park

 

09.09.2019

Sponsorenlauf der Dt. Post Niederlassung Hagen

Am Montag, dem 09.09.2019, starteten 63 Läuferinnen und Läufer, alle Mitarbeiter der Deutschen Post NL Essen Standort Hagen, ihren diesjährigen Sponsorenlauf. Das Ziel war, Spendengelder für einen guten Zweck zu erlaufen. Dieses Jahr wurde die Evangelische Stiftung Loher Nocken auserkoren und erhält den durch Kilometer erlaufenen Geldbetrag bei einer feierlichen Übergabe im November.

20190909sponslauferöff

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Niederlassungsleiter, Herrn Karl-.Heinz Behrens, durch aufmunternde und motivierende Worte für die Läuferinnen und Läufer. Dann ging es auf die Strecke. 6, 10 oder 13 km konnten bzw. sollten gelaufen oder gewalkt werden. Gewinner oder Verlierer gab es nicht, stand doch der Lauf unter dem Motto:

                            Wie langsam du auch läufst - du schlägst alle, die zu Hause bleiben.

20190909sponsorenlauf

Die Ev. Stiftung Loher Nocken bedankt sich ganz herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern für die sportliche Leistung, es wurden immerhin 605 km erlaufen, für das Engagement und die damit verbundene Unterstützung der pädagogischen Arbeit der Stiftung.

Die Spendenübergabe erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Bericht folgt.

  

09.09.2019

Unser Hochseilgarten für Ennepetal

Unser Hochseilgarten wurde auch in 2019 wieder von einigen Nachbarn und Partnern besucht. Die Konfirmanden unserer Gemeinden haben das Angebot ebenso genutzt wie der CVJM Altenvoerde, die Grundschule Voerde. das Jugendrotkreuz oder der Ennepetaler Ferienspaß.

Es ist schön zu sehen, wie gut unsere Anlage und unser Angebot in Enneptal ankommt!

 

26.08.2019

Begrüßungstag

Willkommensgruß für 15 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der                Evangelischen Stiftung Loher Nocken

2019 08 26 Begrüßungstag klein

Mit einem Begrüßungstag am 26.08.2019 in der Evangelischen Stiftung Loher Nocken starten 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihre neue Tätigkeit. Das berufliche Spektrum der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst Erzieherinnen und Erzieher im Anerkennungsjahr, Mitarbeiter in der Erziehungshilfe sowie eine Mitarbeiterin in der Verwaltung.

Der Vorsitzende der Evangelischen Stiftung Loher Nocken, Superintendent i.R. Manfred Berger begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hieß sie in den Arbeitsfeldern der Stiftung herzlich willkommen. Der Begrüßungstag stand unter dem Motto Ankommen, Willkommen sein, Information, Orientierung sowie Kontakte gewinnen und Begegnungen ermöglichen. Die Mitarbeitervertretung, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Herrn Ulrich Meier, und die gewählte Sprecherin der Bewohner, Frau Stefanie Liedgens, sagten den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein herzliches Willkommen.

Das pädagogische Leitungsteam stellte sich und die Arbeitsbereiche vor, bevor sich auch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Stärken und Vorlieben in der Runde präsentierten. Durch die Abfrage von Wünschen und Erwartungen, die die neuen Mitarbeiter an ihr erstes Arbeitsjahr in der Evangelischen Stiftung Loher Nocken haben, bekam die Einrichtung wichtige und interessante Hinweise.  

Zwei jugendliche Bewohner stellten die Freizeitangebote kurzweilig vor und führten die neuen Mitarbeiter in das AG-Angebot der Stiftung ein. Eine Bewohnerin aus dem Mutter- und Kind-Bereich führte die neuen Mitarbeiter über das Gelände und stellten die vielfältigen Wohnbereiche auf dem Campus vor.

Der Schulleiter der Loher Nocken Schule, Herr Christian Butz, informierte über die Arbeit der Schule und lud alle herzlich zu einer engen Kooperation ein.

Dr. Thomas Trapper gab eine Einführung in die Geschichte und die pädagogischen Grundlagen am Loher Nocken, informierte über anstehende Termine und über das interne Schulungsprogramm.

Der Begrüßungstag stieß auf sehr positive Resonanz und erreichte sein Ziel als Willkommensgruß für unsere neuen Mitarbeiter, denen wir nun ein gutes Ankommen, eine gelingende Einarbeitung und Freude an der neuen Aufgabe wünschen.

  

26.08.2019

Ferienabschluss

Zum Abschluss der Sommerferien hat in diesem Jahr zum ersten Mal unser kleines Kinderfest stattgefunden: Die Kinder konnten zum Ende der langen Ferien nochmal richtig spielen, toben, hüpfen und sich bei einer leckeren Grillwurst wieder auf die Schule vorbereiten.

Und wie so immer, bedeutet auch ein kleines Fest einen großen Aufwand: Daher möchten wir uns bei allen fleißigen Helfern aus den Wohngruppen, der Haustechnik und der Hauswirtschaft bedanken! Es hat sich gelohnt, weil es ein schöner Tag und würdiger Abschluss war.

 

 

09.08.2019

Ferienwoche 2019

Vom 29. Juli bis zum 2.August hat wieder unsere gemeinsame Ferienwoche stattgefunden. An fünf Tagen haben wir als Einrichtung viel miteinander erleben dürfen: 850 Teilnehmer an 9 Veranstaltungen waren sicherlich eine logistische Herausforderung, die sich aber in jedem Fall gelohnt hat. 

Montag

Am ersten Tag unserer Ferienwoche starteten wir unsere gemeinsame Zeit in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen.

Dienstag

Die „Kleinen“ durften das Schloss Beck in Bottrop besuchen und verbrachten einen erlebnisreichen Tag rund um das altehrwürdige Ruhrgebietsschlösschen. Die „Großen“ durften Ihr Talent im Wasserski auf der Wasserskianlage in Langenfeld zeigen.

Mittwoch

Die „Großen“ haben wir mal in die Kluterthöhle geschickt , die „Kleinen´“ ins Irrland Kevelaer und die „ganz Kleinen“ in den Zoo Bochum.

Donnerstag

Mit zwei Riesengruppen haben wir die Crazy Jump Trampolinhalle unsicher gemacht und dabei eine Menge Spaß gehabt.

Freitag

Den Abschluss unserer Ferienwoche bildeten dieses Jahr die ersten Lono-Spiele. Auf dem Sportplatz konnten sich zehn gemischte Teams in zehn Spielen im fairen Wettkampf messen. Am Ende hatte ganz knapp das Team der „Füchse“ die Fuchsnase vorn. Herzlichen Glückwunsch!

Wir haben wieder einmal erlebt, dass wir mehr sind als jeder Einzelne und jede Gruppe:

Wir sind eine starke Gemeinschaft, und als diese haben wir eine wunderbare Ferienwoche auf die Beine gestellt und miteinander eine tolle Zeit verbracht!

 

06.07.2019

Familientag bei strahlendem Sonnenschein

Ein buntes und unterhaltsames Fest wurde den kleinen und großen Besuchern auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Loher Nocken geboten.

Unser Familientag präsentierte sich dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeisterin Heymann bei strahlendem Sonnenschein an neuen Standorten:  Vom Haupthaus über die Schule und bis hin zum Robinienschloss konnten sich Jung und Alt wieder einmal an zahlreichen Spielstationen amüsieren und auch für das leibliche Wohl war wieder einmal bestens gesorgt.

Das traditionelle Fußballturnier wurde zum ersten Mal im Menschenkicker abgehalten, die Siegerehrung nahm unsere Schirmherrin vor.

 Auf der Bühne vor dem Haupthaus wurde im Anschluss ein wundervolles, buntes Programm präsentiert: Die Profis von der Jonglier AG machten den tollen Anfang und wurden von unserer Chor AG wunderschön abgerundet. Danach heizte die Tanz-AG ordentlich ein und machte ordentlich Partystimmung. Helen Lang griff diese Stimmung auf und begeisterte Groß und Klein mit einem schönen Mitmachmusikprogramm. Ein Zauberer sorgte schließlich für magische Stimmung und zauberte den Kindern nach  der Vorstellung mit wunderbaren Ballontieren noch ein Lächeln ins Gesicht.

Und so ein Familientag bedeutet Arbeit: Wir sind stolz auf die zahlreichen kleinen und großen Helfer, ohne die ein solch toller Tag gar nicht möglich gewesen wäre, vielen Dank an alle!

Das Fazit am Ende eines langen, aber schönen Festtages war: Der Einsatz und das große Engagement hat sich gelohnt. Die vielen Gäste hatten sichtlich Spaß und konnten einen abwechslungsreichen Familientag auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Loher Nocken erleben. Das macht Vorfreude auf das nächste Jahr wenn die Ev. Stiftung Loher Nocken wieder zum Familientag einlädt, der für Samstag, den 20.06.2020 geplant ist.

 

16.06.2019

BVB Family Cup 2019

Zum dritten Mal in Folge haben unsere "Voerder Füchse" am BVB Family Cup des TuS Ennepetal teilgenommen und konnten bei der Gelegenheit unsere neuen Trikots präsentieren.

Auf einem toll organisierten Familienturnier hat auch unser Bungeeteam wieder einmal tatkräftig zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. 

Das Besondere dieses Jahr: Das BVB-Maskottchen Emma hat unseren kleinen Fans und unserem Bungeeteam einen Besuch abgestattet und der WDR hatte dann noch ein paar Fragen an unsere Fußball-Mädels. 

Wir drücken dem TuS Ennepetal für nächstes Jahr die Daumen, dass sie wieder dieses tolle Event ausrichten dürfen, denn dann sind wir auf jeden Fall wieder dabei!

 

24.05.2019

Zum vierten Mal als ÖKOPROFIT Einrichtung ausgezeichnet

Am 13. Mai 2019 wurde die 4. ÖKOPROFIT Runde des Ennepe-Ruhr-Kreises erfolgreich abgeschlossen.

10 Unternehmungen und Einrichtungen sind in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Witten für ihr Umwelt-Engagement ausgezeichnet worden.

20190524Ökoprofit Zert.1

20190524Ökoprofit Zert.2

 

14.05.2019

„Genau so" - mit Positive Peer Culture (PPC) 

"Genau so"– bei Kindern fängt die positive Kultur an

Vor Kurzem hieß es „Genau so“- mit PPC für die Kinder der Wohngruppen der Stiftung Loher Nocken. Insgesamt 50 Kinder nahmen an dem Workshop begeistert teil. In diesem Workshop hatten die Kinder die Möglichkeit, mit Hilfe von spielerischen und gruppenpädagogischen Ansätzen als auch mit der Unterstützung der Handpuppe „Liselotte“ eine Reise durch PPC zu erfahren. Der Positive Peer Culture Ansatz setzt stets an den Stärken und Kompetenzen der Kinder an.

Die PPC-Reise startete im Ort der Gefühle mit sozialen Interaktionen. Danach ging es weiter zum Ort der Gemeinschaft. Gemeinsam und erfolgreich kamen die Kinder schließlich im Ort des Friedens und an der Friedenstreppe an.

Mit Hilfe der Friedenstreppe lernten die Kinder, wie Konflikte friedlich und selbstständig zu lösen sind. Zugrundeliegend ist die „OMA-Regel“. Das „O“ steht für die Ohren: Wir hören gut zu. Das „M“ steht für den Mund: Wir sprechen mit einer freundlichen Sprache. Das „A“ steht für die Augen: Wir sehen uns an.

Der erfahrungsreiche und reiselustige Tag endete mit den Worten „Genau so – jetzt sind wir PPC-Kinder!“.

20190424PPC Kinder 2fotos

  

18.04.2019

Neue Assistenten im Hochseilgarten

Vom 15. - 18. April wurde im Hochseilgarten sieben neue Hochseilgartenassistenten ausgebildet. Justin, Chris, Noah, Anna, Adrian, Djengis und Leon wurden von unseren Trainerteam Corinna Hermey und Markus Schlüter in insgesamt 16 Stunden in den Grundlagen der Sicherung und der Sicherheit in unserem Kompetenzparcours qualifiziert, so dass die Sieben ab sofort unsere Angebote unterstützen können. 

 

Wir gratulieren unseren neuen Kollegen zur bestandenen Prüfung!

 

18.04.2019

Wahl des neuen Gruppensprechervorsitzes

Frau Natascha Schröder verlässt zum 30.04.2019 die Einrichtung und zieht mit ihren beiden Kindern in eine eigene Wohnung nach Wuppertal. Frau Schröder danken wir für ihr Engagement als Gruppensprecherin und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

Nun mussten Neuwahlen für den Vorsitz der Gruppensprecherrunde stattfinden. Am 10.04.2019 haben die Gruppensprecher Frau Steffanie Liedgens (MuKi TW Campus) zur Vorsitzenden der Gruppensprecher und Frau Janine Zielinski (MuKi 2) zur stellvertretenden Vorsitzenden der Gruppensprecherrunde gewählt.

Wir wünschen beiden Müttern viel Freude und viele Erfolge bei ihrer neuen Aufgabe und bedanken uns für ihr Interesse an der weiteren Mitgestaltung der Ev. Stiftung Loher Nocken.

20190416Grsprvors.undstellv 2

 

 

03.04.2019 

Eröffnung des Robinienschlosses

Am 27. März wurde um 15:30 Uhr und bei schönstem Wetter das Robinienschloss unserer Evangelischen Stiftung Loher Nocken durch Pfarrer Armin Kunze eingeweiht und anschließend von Bürgermeisterin Imke Heymann an die Kinder zum Spiel freigegeben.

Was Anfang 2018 mit einer Umfrage unter den Kindern der Stiftung und deren Wunsch und Spielidee begann, daraus war nun ein gutes Jahr später ein phantastischer Themenspielplatz entstanden. Ein Robinienschloss.

In seiner Eröffnungsrede dankte der Geschäftsführer, Herr Dr. Thomas Trapper, den Unterstützern und Sponsoren, den beteiligten Firmen, dem hauseigenen Haustechnikerteam und dem Vorstand. Viele Gäste waren gekommen, Förderer der Einladung gefolgt und vor allem noch mehr Kinder, die es kaum abwarten konnten, die Burg zu erobern.

20190327eroeffnung13variante4

Mit einem kurzen Schauspiel lud die Theater-AG ein und regte noch einmal kräftig die Spielphantasie an. „In der Burg, in der Burg ….“, riefen das Burgfräulein und der Ritter, umgeben von Drachen, Hexen und Zauberer, und eröffneten auf ihre Weise mit mehreren Versen über Rüstung, Lanze, Schwert und Spuk das Schloss. Doch nachdem das Eröffnungsband durchgeschnitten war, gab es kein Halten mehr. Die Kinder nahmen das Robinienschloss, welches allen Kindern der Stadt Ennepetal und Umgebung zum Spielen zur Verfügung steht, endlich in ihren Besitz. 

20190401RobinienschlossN

 

01.04.2019

Fortbildung der Inobhutnahme

Am 01.04. war Graham Lewis aus Minden zu Gast, um unserem Team der Inobhutnahme eine maßgeschneiderte Fortbildung anzubieten. Stabilisierungsarbeit, Krisenintervention und Schutzauftrag sind wichtige Bestandteile der Arbeit einer Inobhutnahmegruppe und wurden in der Fortbildung praxisnah vermittelt. Graham Lewis ist als Referent für die IGFH (Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen e.V.)  in der Fachgruppe Inobhutnahme tätig. 

 21.03.2019

Saisoneröffnung im Hochseilgarten

In guter Tradition wurde heute die alljährlche Saisoneröffnung des Hochseilgartens und des Bungeeteams gebührend gefeiert. Es war ein wunderbarer, gemeinsamer Nachmittag an einem wunderschönen Frühlingstag. Bei Würstchen vom Grill konnten sich alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen in unserem Hochseilgarten ausprobieren und mit unseren Spielgeräten Spaß haben. Am schönsten war aber das harmonische Miteinander und das Erleben von Gemeinschaft. Vielen Dank auch allen fleißigen Helfern!

 

19.03.2019

Einladung zur Eröffnung des Robinienschlosses am 27. März um 15:30 Uhr

20190319einladungeinweihung

 

 

14.03.2019

Wahl der Vertrauenspersonen

Am 8. März 2019 wurde bei uns am Loher Nocken gewählt. Alle Bewohner und Bewohnerinnen der Stiftung waren eingeladen, ihre Stimme abzugeben. Zur Wahl standen 8 Mitarbeiter/innen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Jeder Bewohner hatte eine Stimme für die weibliche und eine Stimme für die männliche Vertrauensperson.    

Gewählt wurden Patrick Kuhlmann (Internat Plus 3) und Jessica Perrone (Mu-Ki TW Campus).

20190308wahlvertrauenspersonen

 

06.03.2019

Unsere Karnevalsfeier

Am Rosenmontag feierten wir im großen Festsaal den Höhepunkt der Karnevalszeit. Trotz Sturm und Regen waren sie alle gekommen, die Schlümpfe, Hexen, Piraten, Teufel, Feen, Löwen, Einhörner, Erdbeeren, Katzen, Indianer usw., und hatten bei einem buntem Programm mit Partymusik, vielen Spielen und süßen Naschereien jede Menge Spaß.    

20190304karnevalbild

 

25.02.2019

Das "Elterntraining" am Loher Nocken

Ein vordergründiges Ziel in der Arbeit im Mutter- und Kind-Bereich ist der Aufbau und die Festigung einer tragfähigen Beziehung zwischen Mutter und Kind. Um das zu erreichen, bedarf es vieler einzelner Bausteine. Einer davon ist das am Loher Nocken jährlich stattfindende Elterntraining. Im Januar begann das diesjährige Seminar, in dem die Mütter in einem angenehmen Ambiente in rund 22 Einheiten von zwei qualifizierten Mitarbeiterinnen unserer Stiftung durch das Training begleitet werden. Frau Tonn (Starke Eltern- Starke Kinder-Trainerin) und Frau Sieg (Rendsburger Elterntrainerin) sammeln zu Beginn von den Müttern deren Vorstellungen, Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen bzgl. des Unterrichtes. In Gesprächen, Gruppenarbeiten und praxisbezogenen Beispielen sowie anhand Schaubildern und Videos werden die Bedürfnisse und Rechte der Kinder aufgezeigt, die Stärkung des Selbstvertrauens als Erziehende erarbeitet, die essentielle Notwendigkeit der Kommunikation nähergebracht, der positive Umgang mit Macht wie auch das Setzen von Grenzen und Regeln aufgezeigt sowie die gewaltfreie und konstruktive Konfliktbewältigung vermittelt. Am Ende dieses Bildungsangebotes wird in einer gemütlichen Runde gemeinsam die zurückliegende Zeit reflektiert, und die Mütter zeigen auf, was sie aus den Stunden für sich und ihre Beziehung zu ihrem/n Kind/ern mitnehmen. Und zum erfolgreichen Abschluss erhält jede Mutter ein Zertifikat.    

20190221elterntrain3bild 

 20.02.2019

Hochseilgarten-Trainer/innen-Ausbildung

In diesem Jahr findet vom 18. bis zum 21. Februar und bei bestem Wetter die Ausbildung der neuen Hochseilgarten-Trainer/innen statt, und am 22. Februar die Auffrischung für die bereits ausgebildeten Trainer/innen. Acht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Stiftung werden nach dem Standard der ERCA (European Ropes Course Association) qualifiziert. Somit können mit Saisonbeginn, am 21. März um 15:00 Uhr, die wöchentlich offenen Kletterangebote sowie alle anderen Hochseilgarten-Aktionen intensiver unterstützt werden.

20190220hochseilausbdg3bild

20190220hochseilausbdg2bild

   

18.02.2019

Freizeitangebote und -gestaltung am Loher Nocken

Die Kinder und Jugendlichen haben bei uns eine große und vielseitige Palette an Freizeitangeboten (siehe Jugendhilfe) zur Auswahl. Regelmäßig wollen wir davon berichten, so z. B. von unseren aktiven Cineasten. 

Die Kino-AG - Letzten Montag zeigte die Kino-AG (Tagesgruppe 2) die 2017 in den Kinos angelaufene deutsche Tragikomödie „Dieses bescheuerte Herz“, mit Elyas M‘Barek in der Hauptrolle. Über 40 Gäste waren zum Festsaal gekommen und haben sich vor Beginn des Films am kunterbunten Kino-Kiosk erst einmal ordentlich mit Kino-"Futter" eingedeckt. Nach dem Film wurde vielfach gefragt, wann der nächste Kino-Nachmittag ansteht. Es wurde versichert, dass weitere Filmvorführungen in Planung sind.

20190218freizeitteil1beidefotos

Eine Pizza für die Mama - Am Donnerstag (Valentinstag) war im Kindertreff Hasperbach großes Backen angesagt. Die Kinder hatten sich vorgenommen, für ihre Mamas Pizza in Herzform zu backen, was ohne Form und in freier Gestaltung schon eine Herausforderung war. Den Kindern machte das Backen enorm viel Spaß. Aber die Aktion hatte wiederum auch hungrig gemacht, so dass die Kinder am Schluss mit großem Appetit und einem Schmunzeln in den Backen die leckere Pizza selbst aßen.

  

02.02.2019

Winterfreude und Schneespass auf Loher Nocken

 20190204WinteraufLoNo1

20190204WinteraufLoNo2

20190204WinteraufLoNo8